.
  • Serien



     

     
    Berg Cup
    Langstrecken Meisterschaft Nürburgring
    Porsche Club Historic Challenge


  • 2019 – das Jahr der Jubiläen für die Crew Knüttel

     – über 50 Jahre Kompetenz im Motorsport 
     – 35 Jahre Rennreifen-Service  


    Damit aber noch lange nicht genug. Die Crew Knüttel hat seit 15 Jahren als jüngsten Geschäftszweig den MICHELIN-Rennreifen-Service für Rundstrecke, Berg und Slalom für Deutschland angegliedert. Doch der Reihe nach:

    Wir schreiben das Jahr 1984. Der Vertrieb von Rennreifen wird von Dieter Knüttel auf- und ausgebaut. Im Renndienst arbeiten mittlerweile zwei Service-Crews, um der schnell steigenden Nachfrage und dem daraus resultierenden Arbeitspensum Rechnung zu tragen. Aufgrund des großen Interesses mietet Dieter Knüttel im Jahr 1985 im freundlichen Rimbach im Odenwald, direkt neben der legendären Zotzenbacher Bergrennstrecke, einen Hallenkomplex an, erwirbt diesen kurze Zeit später und baut ein modernes Lager auf.
    Heute gibt es neben dem Hallenkomplex in Rimbach, dem Stammsitz des Unternehmens, noch zwei weitere geräumige Hallenkomplexe. In Mörlenbach und Zotzenbach schaffte die Crew Knüttel in jüngster Zeit zwei weitere High-Tech Lager Kapazitäten für MICHELIN.

    Zur Crew Knüttel gehören mittlerweile 13 fest angestellte Mitarbeiter sowie mehr als ein Dutzend Aushilfskräfte, die gerade an den Wochenenden mithelfen, das immense Pensum zu bewerkstelligen. Der stetig gewachsene Fuhrpark umfasst mittlerweile 15 Servicewagen in MICHELIN-Farben.

    Die Crew Knüttel ist inzwischen Ansprechpartner für unzählige Fahrer aus dem weit verzweigten Breitenmotorsport. Egal ob aus der Bergszene,  aus dem Slalom- und Youngtimer-Sport, aus dem Speedway und Rallyecross, ebenso wie aus der Tourenwagen- und European Sports-Car-Challenge, aus der Langstrecken-Meisterschaft, aus der Spezial-Tourenwagen-Trophy, dem Porsche-Sports-Cup und dem GT –Sport sowie dem Renault Clio Cup Central Europe, kurzum: Es gibt heute so gut wie keinen Bereich im Motorsport mehr, in dem die Crew Knüttel nicht als kompetenter und zuverlässiger Partner in Sachen Rennreifen und Service präsent ist und einen ausgezeichneten Namen hat.

    Längst zählen zu den MICHELIN-Kunden der Crew Knüttel Werksteams und auch exklusive Sportwagenhersteller wie Ascari, Aston-Martin, Audi, Bentley, BMW, Corvette, Dodge, Ferrari, Ford, Honda, Jaguar, Lamborghini, Lotus, Maserati, Mercedes-AMG, Peugeot, Porsche, Renault, Toyota und Volkswagen.

    Das alles kommt weiß Gott nicht von ungefähr. Dieter Knüttel hat in knapp 50 Jahren Motorsport-Engagement reichlich Erfahrung sammeln können und natürlich auch dazu herausragenden Erfolge.

    – Zweimal gewinnt er die Deutsche Automobil-Berg-Meisterschaft (1988 und 2000)
    – Fünfmal wird er Vize-Meister in der Deutschen Automobil-Berg-Meisterschaft
    – Zweimal wird er Dritter in diesem höchsten deutschen Berg-Championat

    Das war jedoch längst nicht alles. Zu seinen Erfolgen zählen auch 41 Tourenwagen-Gesamtsiege und 33 Streckenrekorde für Tourenwagen am Berg, herausgefahren auf Ford Sierra RS 500 Cosworth (Gruppe A) und Ford RS 200 E2 (Gruppe H).

    Weit über 500 riesige Trophäen und mehr als 30 Siegerkränze sind viel bewundertes und zudem schmückendes Beiwerk für die Galerie in den Geschäftsräumen der Crew Knüttel in Rimbach.

     "Was wir in den zurückliegenden Jahren erreicht haben, ist nur mit einer perfekten Mannschaftsleistung möglich. Jeder im Team hat Anteil am Erfolg des Unternehmens ganz gleich, in welcher Position er eingesetzt ist."

    Das Jahr 2014 jedoch, war ein Rabenschwarzes Jahr für die Crew Knüttel!

    Am 21.10.2014 verstarb das Oberhaupt der Firma, Dieter Knüttel.

    Mit seinem Plötzlichem und unerwartetem Tod verließ uns ein toller Motorsportler und Mensch, aber auch ein toller Chef und Familienmitglied!

    Seit dem Jahr 2014 leiten nun die Geschäftsführer Benjamin Knapp-Sauer & Andreas Weckbach die Firma unter dem Namen Crew Knüttel Motorsport GmbH & Co.KG., ganz im Sinne des Verstorbenen Dieter Knüttel und in vertrauter Weise weiter!

    Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!